Content Section

Stand: 12.06.2019

Fischadler: Livestream aus dem Nest

Fischadler gehören zur Familie der Falken. Die mittelgroßen Raubvögel erreichen eine Körperlänge zwischen 55 und 60 Zentimetern bei einer Flügelspannweite von 1,50 bis 1,70 Metern und sind fast weltweit verbreitet. Fischadler ernähren sich hauptsächlich von Fisch. Sie benötigen deshalb einen Lebensraum mit fischreichen, langsam fließenden Gewässern oder Seen. Besonders wichtig sind geeignete Brutmöglichkeiten in der Nähe. Und hier liegt das Problem: Nistplätze sind rar. 

Der Livestream des WWF Finnland zeigt das Nest des Adlers mit drei Jungvögeln am Saimaa-See im Südosten Finnlands. Gemeinsam mit dem Naturfotografen Juha Taskinen, der das Leben von Fischadler-Jungen seit einigen Jahren verfolgt, wurde die Kamera installiert. Sie gewährt nicht nur den Naturschützern des WWF einen einmaligen und unverstellten Blick in die Kinderstube der Vogelfamilie.

Dem Fischadler fehlen Nistplätze

Fischadler zählen in Finnland zu dem am wenigsten bedrohten Arten, schätzungsweise 1.100 Brutpaare gibt es dort noch. Dennoch haben auch Fischadler mit Problemen zu kämpfen: Das schwere Nest der Raubvögel benötigt einen stabilen Baum als Basis. Doch die Zahl der alten Wälder mit passendem Baumbestand geht in Finnland aufgrund der forstwirtschaftlichen Nutzung stetig zurück. In der Folge fehlt es den Fischadlern an Nistplätzen. Der WWF setzt sich dafür ein, die Wälder zu schützen und die Biodiversität in produktiven Waldgebieten zu fördern.

Partner für ein ganzes Leben

Fischadler-Paare bleiben ein Leben lang zusammen. Den Winter verbringen sie hauptsächlich in Westafrika, ihre Jungen ziehen sie unter anderem in Finnland groß. Zwischen April und Mai legt das Weibchen ein bis vier Eier und brütet sie aus. Sie wird dabei vom Männchen gefüttert. 

 

Fischadler wurden lange Zeit stark verfolgt, da sie als Nahrungskonkurrenten galten. In Westeuropa waren sie deshalb vorübergehend ausgerottet. Doch inzwischen erobern sich die schlanken Adler ihre Lebensräume zurück. In Mitteleuropa kommen Fischadler vor allem im Osten Deutschlands und in Polen vor. Große Bestände konnten sich in Finnland und im übrigen Skandinavien halten. 

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • drucken
  • Share