Content Section

Klima-Kohle-Demos in Berlin und Köln am 1.12.

Kohleprotest im DoppelpackKlima-Kohle-Demos in Berlin und Köln am 1. Dezember

Im Dezember geht es gleich doppelt ums Klima: Beim Weltklimagipfel in Polen und in der Kohlekommission in Berlin. Während die Welt über die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens verhandelt, entscheidet sich in Berlin, ob Deutschland seine Versprechen wahr macht – und schnell aus der Kohle aussteigt.

Und wir gehen im Doppelpack auf die Straße und fordern am 1. Dezember um 12 Uhr in Berlin und Köln: Klimaschutz jetzt – Kohle stoppen.!

Die Zeit drängt: Das haben uns der Hitzesommer 2018 und der Sonderbericht des Weltklimarates erneut bewusst gemacht. Doch die Große Koalition versagt: Das Klimaschutzziel 2020? Aufgegeben. Der Ausbau der Erneuerbaren Energien? Ausgebremst. Der Ausstieg aus der Kohle? Aufgeschoben. Das wollen und werden wir ändern. Zusammen mit vielen tausend Menschen. Im Klimaschutz-Demo-Doppelpack. Am 1. Dezember in Köln, vor den Toren des größten Braunkohlereviers Europas, und in Berlin, vor der Haustür der Bundesregierung. Seien Sie dabei!

Mitmachen - Mobilisieren

Helfen Sie mit, die Klima-Doppel-Demonstration bekannt zu machen. Verteilen Sie Flyer und Poster.
Informieren Sie Freundinnen und Freunde. Damit wir am 1. Dezember in Berlin und Köln richtig viele werden.

Zu den beiden Klima-Kohle-Demos in Berlin und Köln ruft ein breites gesellschaftliches Bündnis auf. Neben dem WWF und der WWF Jugend gehören BUND, BUNDjugend, Greenpeace, NABU, Naturfreunde Deutschlands, Misereor, Brot für die Welt, Klima-Allianz und Campact dazu.