Content Section

Licht aus, Solidarität an

26. März 2020

Umweltschutzaktion: Am Wochenende setzt die Welt mit der WWF Earth Hour ein Zeichen

Earth Hour 2020 © WWF
Earth Hour 2020 © WWF
  • Bildmaterial von der Earth Hour in anderen Ländern (z.B. Oper in Sydney, Victoria Harbour in Hong Kong) und Bildmaterial von der Earth Hour am Brandenburger Tor finden Sie Samstag unter diesem Link

 

Berlin, 26.03.2020: Die Earth Hour geht einmal um die Welt: Zur WWF-Aktion werden am Samstag rund um den Globus Millionen Menschen für eine Stunde das Licht ausschalten, um ein Zeichen für Klima- und Umweltschutz zu setzen. Am 28. März jeweils um 20.30 Uhr Ortszeit werden auch berühmte Bauwerke wie das Brandenburger Tor, der Kölner Dom, der Eiffelturm oder die Oper in Sydney in Dunkelheit gehüllt. In Deutschland beteiligen sich laut WWF 360 Städte (Stand Donnerstag). Der WWF ruft alle Unterstützer:innen auf, die diesjährige Earth Hour in den eigenen vier Wänden zu verbringen und im virtuellen Raum aktiv zu werden.

 

„Die Earth Hour ist ein fantastisches Beispiel dafür, wie Menschen auf der ganzen Welt gemeinsam für ein Ziel kämpfen. Mit dem symbolischen Licht ausschalten im eigenen Zuhause können wir auch in Zeiten der Corona-Pandemie ein Zeichen für die Solidarität untereinander und für den Planeten setzen.

 

Wir erleben gerade wie verletzlich unser Alltagleben und unser Wirtschaftssystem sind.  Nur eine klimaneutrale Wirtschaft kann in Zukunft Risiken der Erderhitzung wie weltweite Dürren, extreme Wetterlagen und Waldbrände mindern. Die Konjunkturhilfen für die Wirtschaft in der Corona Krise müssen deswegen jetzt die Weichen für Klimaneutralität stellen“, sagt Marco Vollmar, Geschäftsleitung Kommunikation und Kampagne beim WWF Deutschland.

 

Damit sich niemand in seinen eigenen vier Wänden einsam fühlt oder langweilt, hält der WWF Tipps für Aktivitäten in der „Stunde der Erde“ bereit.

 

Virtuell die Earth Hour begehen:

 

  • Unter dem Hashtag #EarthHour können Menschen ihre persönlichen Earth Hour Momente auf Social Media teilen und sich mit anderen Earth Hour Unterstützer:innen auf der ganzen Welt vernetzen. 
  • Kreative können zur Earth Hour ein Lichtgraffiti malen und das unter #EarthHour in den sozialen Netzwerken teilen. Einfach die Belichtungszeit einer Kamera auf ca. 8 Sekunden stellen und in der Dunkelheit mit einer Lichtquelle (z.B. die Taschenlampe des Handys), eine Botschaft in die Luft schreiben (Anleitung und noch mehr Ideen hier: https://blog.wwf.de/earth-hour-2020/).
  • Virtuelle Weltenbummler können unter www.wwf.de/earthhour am 28.03 der Earth Hour um die Welt folgen. Die Website zeigt Posts von Facebook, Instagram und Twitter zum Hashtag #EarthHour. Wer ohne klimaschädliche Flüge weit reisen möchte muss am Samstag früh aufstehen. Ihren Anfang nimmt die „Stunde der Erde“ um 7.30 Uhr deutscher Zeit auf dem Inselstaat Samoa, wo am Samstagmorgen die Lichter ausgehen. 25 Stunden später wird die Earth Hour auf den Cookinseln und Französisch-Polynesien beendet.

 

Spielen im Kerzenschein:

  • In Kooperation mit der App TikTok hat der WWF zur Earth Hour ein Quizz zu den Themen Klimakrise und Artensterben entwickelt. Darüber hinaus gibt es auf dem WWF Account bei TikTok Infovideos, die den Zusammenhang zwischen Klimakrise und Artensterben erklären.
  • Die „Stunde der Erde“ eignet sich auch um mit der Familie im Kerzenschein Brettspiele zu spielen. Für die passende Musik sorgt die Spotify Earth Hour Playlist (https://open.spotify.com/playlist/7tt6T06sgIunt86yeWudmx?si=TbwUOMuXRPK1RnZjaN8pGQ).

 

Klimafit werden:

 

 

Weitere Informationen und Tipps für Interessierte und Deutschlandkarte mit Städten und Bauwerke unter www.wwf.de/earthhour. Bildmaterial von der Earth Hour in anderen Ländern (ab Samstagmittag, z.B. Oper in Sydney, Victoria Harbour in Hong Kong) und Bildmaterial von der Earth Hour am Brandenburger Tor finden Sie Samstag unter diesem Link

 

Um das Versammlungsverbot für Gruppen von mehr als zwei Personen einzuhalten, bitten wir um Rückmeldung, sollten Sie zur Earth Hour am Samstag O-Töne mit Marco Vollmar vor dem Brandenburger Tor aufzeichnen wollen.  

 

 

Liste berühmter Bauwerke mit Earth-Hour-Beteiligung (international):

Sydney Opera House, Australia (GMT+11)

Tokyo Sky Tree, Japan (GMT+9)

Shanghai Tower, China (GMT+8)

Taipei 101, Taiwan (GMT+8)

Victoria Harbour, Hong Kong (GMT+8)
Tsing Ma Bridge, Hong Kong (GMT+8)
Petronas Towers, Malaysia, (GMT+8)

Ali Qapu Palace, Iran (GMT +4,30)

India Gate, India (GMT+5:30)

Abu Dhabi Sheikh Zayed Grand Mosque, UAE (GMT+4)

SSR International Airport, Mauritius (GMT+4)

Eiffel Tower, France (GMT+1)

Colosseum, Italy (GMT+1)

Saint Peter’s Basilica, Vatican City (GMT+1)

Chrysler Building New York (GMT-4)
Welcome to Las Vegas Sign (GMT-7
Space Needle, Seattle (GMT-7)

United Nations Headquarters, USA (GMT-4)

Basilica Cathedral of Lima, Peru (GMT-5)

El Angel de la Independencia, Mexico (GMT-6)

 

WWF Earth Hour Geschichte

Als erste Stadt der Welt hatte Sydney 2007 seine Wahrzeichen im Dunkeln gelassen, mehr als 2,2 Millionen australische Haushalte waren beteiligt. Immer mehr Städte auf allen Kontinenten folgten in den nächsten Jahren. Mittlerweile wird die weltweit größte Umweltaktion auf allen Kontinenten in über 180 Ländern begangen. Sehenswürdigkeiten wie das Empire State Building, die Pyramiden von Gizeh oder der Eiffelturm werden für eine Stunde in Dunkelheit gehüllt. An einem festgelegten Tag gehen jedes Jahr um 20.30 Uhr Ortszeit für eine Stunde die Lichter aus.

KONTAKT

Rebecca Gerigk

Pressestelle WWF

Tel.: 030-311 777 428

Rebecca.gerigk@wwf.de