Content Section

Farbspektakel für Nachhaltigkeit: Finale beim Street-Art Wettbewerb von Netto und WWF

06. August 2019
Logo #BioMeetsArt © netto
Logo #BioMeetsArt

Maxhütte-Haidhof/Berlin, im August 2019: Lust auf Umwelt: Die zehn Finalisten des „Bio meets Art“ Street-Art Wettbewerbs von Netto Marken-Discount und WWF stehen fest. Unter dem Motto „Bio – Natur, Mensch & Tier im Einklang. Für eine Zukunft.“ heißt es am 10. August in Berlin ran an die Farben. Die aus allen Einsendungen gewählten Graffiti-Talente sprayen ihr Final-Motiv auf Leinwände. Das in Berlin ermittelte Gewinnermotiv wird ab Spätherbst die 1 Liter Milchpackung der Netto-Eigenmarke „BioBio“ schmücken. Mit dem kreativen Wettbewerb wollen Netto und WWF noch mehr Menschen für eine nachhaltigere Ernährung gewinnen. Mit über 400 BioBio-Produkten im Sortiment zählt Netto zu den größten Bio-Händlern Deutschlands.

Die zehn Graffiti-Künstler sprayen am Finaltag ihr Motiv dann auf Leinwände (Größe 100cmx140cm). Die Juroren aus der Street-Art Szene (History, Cage, Deko, Indian und Yeah), von Netto und dem WWF Deutschland küren taggleich das Siegermotiv. Der Siegerentwurf wird ab Spätherbst bundesweit auf der 1 Liter BioBio-Milchpackung von Netto prangen und für Aufmerksamkeit im Kühlregal sorgen. Der Gewinner wird zusätzlich mit einem Preisgeld von 2.000 Euro prämiert.

Beim Finale in Berlin arbeiten die Künstler mit Farben auf Wasserbasis: Diese sind ökologisch abbaubar, lösungsmittelarm, zeichnen sich durch einen geringen Schadstoffgehalt aus und sind für die Umwelt unbedenklich. Die leeren Farbbehälter werden nach der vollendeten Aktion fachgerecht entsorgt.

Informationen zu den zehn Final-Künstlern finden Sie in der folgenden Summary und unter www.biomeetsart-netto.de.

 

Netto & WWF: eine starke Partnerschaft für mehr Nachhaltigkeit

Netto-Marken-Discount und WWF sind seit 2015 Partner für Nachhaltigkeit: Ziel ist es, den ökologischen Fußabdruck des Unternehmens zu verkleinern. Dazu werden die Eigenmarkenprodukte entlang von acht Themenfeldern überarbeitet – so baut Netto beispielsweise den Anteil an zertifiziertem Fisch kontinuierlich aus, reduziert Verpackungen und verbessert seine Klimaschutzbilanz. Eigenmarkenprodukte, die besonders umweltfreundlich sind und vom WWF anerkannte Umweltschutzstandards erfüllen, werden zur besseren Verbraucher-Orientierung zusätzlich mit dem Panda-Logo des WWF gekennzeichnet. So auch die Bio-Milch von Netto: Sie steht im Zentrum des aktuellen Street-Art Wettbewerbs. Street-Art hat die Kunstszene revolutioniert, zeichnet das Porträt vieler Städte neu und stößt weltweit im Großen wie im Kleinen Veränderungen an. Keine Kunstform steht mehr für das Thema „Veränderung“ – und passt daher gut zur Kooperation von Netto und WWF.

Mehr zu den Zielen der Partnerschaft für Nachhaltigkeit von Netto Marken-Discount und WWF unter: https://www.wwf.de/netto

KONTAKT

Sylvia Ratzlaff

Pressestelle

Tel.: 030 / 311 777 458

sylvia.ratzlaff@wwf.de

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • drucken
  • Share