Content Section

Stand: 21.11.2017

Schutz der Wildtiere

Unser Ziel: Florierende Wildtierbestände - Die am meisten bedrohten sowie kulturell, ökologisch und ökonomisch wichtigsten Arten leben im Freiland dauerhaft in Sicherheit.

Afrikanische Elefanten in Kenia © Michael Poliza / WWF
Afrikanische Elefanten in Kenia © Michael Poliza / WWF

So wollen wir die bedrohten Arten schützen:

Schutz von ausgewählten terrestrischen und marinen Tierarten (Flaggschiffarten)

Der WWF Deutschland trägt maßgeblich zum Schutz ausreichend großer Wildtierlebensräume und zur Förderung einer harmonischen Koexistenz von Menschen und Wildtieren bei, mit dem Ziel, den Fortbestand ausgewählter Arten (Großer Panda, Menschenaffen, Elefanten, Nashörner, Großkatzen, Eisbären, Wale und Delfine, Haie und Rochen) in dauerhaft überlebensfähigen Populationen zu sichern.

Wilderei stoppen – Elefanten und Nashörner vor der Ausrottung bewahren

Der WWF Deutschland leistet einen maßgeblichen Beitrag dazu, die Wilderei auf Elefanten und Nashörner in den WWF Deutschland-Schwerpunktregionen zu stoppen, die Nachfrage nach Elfenbein und Nashorn auf den asiatischen Märkten zu reduzieren und den Handel mit Produkten aus Wilderei zu unterbinden.

Verdopplung der Tigerbestände

Der WWF Deutschland leistet in seinen Schwerpunktregionen einen maßgeblichen Beitrag dazu, Schutzgebiete für Tiger zu sichern und auszuweiten sowie den Handel von Tigerprodukten zu reduzieren mit dem Ziel, zur Verdopplung der Populationen wildlebender Tiger bis 2022 beizutragen.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • drucken
  • Share