WWF Deutschland

http://mobil.wwf.de/


Content Section

Stand: 06.03.2017

Neu entdeckte Art - Bild des Tages

Dendropsophus triangulum. © Santiago R. Ron / Senckenberg
Dendropsophus triangulum.  © Santiago R. Ron / Senckenberg

 

"Hallo!" – und "Lebt wohl"?

Abholzung, Bergbau, Erdölförderung: In den vergangenen Jahrzehnten wurden mehr als 810.000 Quadratkilometer Regenwald im Amazonas-Gebiet zerstört. Die Folge: täglich verschwinden dort Arten.

Es werden aber nach wie vor auch neue Arten entdeckt: Ein internationales Team unter Beteiligung der Frankfurter Senckenberg-Gesellschaft hat beispielsweise dort zwei neue, bunt-gefärbte Clownfrosch-Arten gefunden. Erst DNA-Untersuchungen und eine Rufanalyse zeigten, dass die Artenvielfalt der Clownfrösche noch sehr viel größer ist als zuvor angenommen.

Die neu entdeckten Arten sind wahrscheinlich bedroht. Ihre Verbreitungsgebiete in Peru und Bolivien sind räumlich stark begrenzt - und durch Habitat-Zerstörung gefährdet. Vielleicht müssen wir uns bald schon wieder von den Clownfröschen verabschieden.

 

Streberwissen: Clownfrösche haben ihren Namen von ihrer außergewöhnlichen Färbung – und gelten unter Experten eigentlich als Allerweltsarten: Es ist eine im Amazonas-Becken und den benachbarten Savannen weit verbreitete Froschgruppe.

WEITERE BILDER