WWF Deutschland

http://mobil.wwf.de/


Content Section

Stand: 28.02.2017

Kampf gegen Wilderei - Bild des Tages

Nashornkalb mit Mutter © Brent Stirton / Getty Images / WWF
Nashornkalb mit Mutter © Brent Stirton / Getty Images / WWF

Aufschwung für Nashörner

Es ist ein Erfolg im Kampf gegen die Nashorn-Wilderei - ein kleiner Erfolg zwar, aber immerhin. Im Jahr 2016 ist die Wilderei auf Nashörner in Südafrika wieder leicht zurückgegangen. Im vergangenen Jahr wurden 1054 Nashörner getötet, das sind 121 Nashörner weniger als noch 2015. Schon 2015 sank die Zahl der gewilderten Nashörner im Vergleich zum Vorjahr. Das ist zwar ein erfreulicher Trend, der zeigt, dass die Maßnahmen gegen Wilderei Früchte tragen, doch sind die Zahlen noch lange kein Grund zum Aufatmen. 1054 getötete Nashörner im Jahr sind immer noch 1054 getötete Nashörner zu viel – weiterhin drei tote Tiere pro Tag! Dieser immensen Bedrohung durch Wilderei kann der Nashorn-Bestand in Afrika langfristig nicht standhalten.

 

Streberwissen: In Afrika gibt es derzeit nur noch rund 25.000 Nashörner. Die gefährdetere der zwei Arten ist das Spitzmaulnashorn – es gibt nur noch rund 5000 Tiere und sie gelten auf der roten Liste als „vom Aussterben bedroht“. In Kenia unterstützt der WWF Deutschland die systematische Umsiedlung von Spitzmaulnashörnern, damit sie dort besser vor Wilderei geschützt sind und sich besser fortpflanzen können.

WEITERE BILDER